Ich fühl' mich gut,. . .


. . . wenn es dampft und zischt, wenn die Membranen der Lautsprecherboxen vibrieren, wenn ich ein spannendes Buch lese, und so weiter. Meine Interessen sind nicht nur vielfältig, sondern auch sehr unterschiedlich, ja auch konträr.

Meine Hauptinteressen gelten, das muss ich zugeben, der Rockmusik und der Eisenbahn, wobei die erstere zuerst in meinem Leben eine Rolle spielte. Als ich in dem Alter war, in dem ich mich für Musik zu interesseren begann, war gerade die Zeit, als die Beatles und Rolling Stones Ihre Erfolge starteten und meine Generation prägten. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ein Klassenkamerad im Internat nach den Ferien die erste Single der Beatles mitbrachte und wie wir Tag für Tag die Songs "From me to you" und "Love me do" immer wieder abspielten. Neben der Gitarre, die natürlicherweise nun auch in mein Leben trat, stand ich auf Bands wie den Yardbirds, Pretty Things und auf Gruppen wie Jefferson Airplane, Hot Tuna, Grateful Dead, Ten Years After bis hin zum Southern Rock, in dem ich meine musikalische Heimat fand. So prägten später Lynyrd Skynyrd, The Outlaws und andere mein musikalisches Leben.
Es würde aber meiner Person nicht gerecht werden, würde ich es in diesem Bereich darauf belassen, denn auch die klassische Musik hat für mich einen hohen Stellenwert. Die Werke von Händel, Haydn und Mozart höre ich dabei besonders gerne. Entscheidend bei mir ist meine jeweilige emotionale Situation, die entscheidet, was mir jeweils gefällt.

Das Interesse an der Eisenbahn spielt eine weitere dominante Rolle in meinem Leben, wobei ich mich dabei vor allem für Schmalpurbahnen interessiere. So wurde ich, als ich wie so oft in der Heimat meiner Mutter, Österreich, unterwegs war und dabei den Lungau und dem oberen Murtal besuchte, auf den "Club 760 - Verein der Freunde der Murtalbahn" aufmerksam, der in der Region eine Museumsbahn und ein Museum betreibt. Da mich die Aktivitäten der Eisenbahnfreunde begeisterten, wurde ich Mitglied dieses Vereins, den ich aktiv unterstütze, vor allem, indem ich alle Online-Aktivitäten des Vereins gestalte und durchführe von der Betreuung der Homepage bis hin zur Versendung der Newsletter.


Dampfzug der Taurachbahn, die im salzburgischen Lungau vom Club 760 betrieben wird.

Eingangsseite der Homepage des Club 760

Aber nicht nur die große Bahn findet mein Interesse, sondern auch die kleine, sprich die Modelleisenbahn, wobei ich mich vor Jahren für die Spur N entschieden habe, da meine damaligen Platzverhältnisse nicht für einen größeren Maßstab geeignet war. Und ich bin im Laufe der Jahre dabei geblieben, wobei ich, nachdem ich lange Jahre Modelle aller Epochen der Eisenbahngeschichte gesammelt habe, mich heute auf die Zeit der 60er und 70er Jahre konzentriere. Vor allem das Aufbauen und Gestalten bereitet mir dabei die meiste Freude und da ist es natürlich, das bei mir eine Anlage nie ganz fertig wird bzw. wenn sie fertig wird, sehr bald durch eine neue ersetzt wird.

Und wenn ich nicht mit der Musik oder der Eisenbahn beschäftigt bin, dann wird mir durchaus nicht langweilig, denn dann verbringe ich meine Zeit mit Lesen, wobei ich historische Romane und Science Fiction besonders bevorzuge. Oder ich beschäftige mich damit, meine Filmaufnahmen, die ich mit meiner Digitalkamera gemacht habe, zu bearbeiten und zu gestalten. Ich kann aber auch meine Zeit ganz gut damit verbringen,indem ich im Fernsehen einen guten Film anschaue oder mich durch eine Sportsendung begeistern lasse, vor allem durch American Football, ein Sport, den ich über alles mag. Klar, dass mir da manchmal der Tag zu wenige Stunden hat, aber ich weiß, selbst wenn er 48 Stunden hätte, wären die mir auch zu wenig.